Eins-Sein mit der Natur!

Dieses verloren gegangene Gefühl möchte ich bei Ihnen wieder neu erwecken.

Den 6. Sinn, ohne diesen hätten unsere Vorfahren in der Natur nicht überleben können. Sie waren fest mit der Natur verbunden. Sie waren von ihr abhängig.

Wir haben heute eine andere Abhängigkeit, die von der Industrie von daher benötigen wir diesen 6. Sinn eigentlich nicht mehr, wenn wir vollstes Vertrauen in dieser haben.

 

Die alten Kräuterkundigen konnten von der Erscheinung einer Pflanzen auf ihre Wirkungsweise schließen, denn ein unsichtbares Band verbindet uns mit der uns umgebenen Natur.

Goethe schrieb folgenden Vers:

"Müsst im Naturbeobachten immer eins wie alles achten.

Nichts ist drinnen nicht ist draußen, denn was innen ist auch außen. So ergreift, ohne Säumnis heilig öffentlich Geheimnis."

Goethe spricht hier vom tiefen Geheimnis der Signaturenlehre.

Paracelsus hat seine Schüler dazu angehalten, nicht nur leere Bücherweisheiten anzusammeln, sondern die Pflanzen mit denen sie ihre Patienten heilen wollten, in der Natur zu begreifen.

So wie es einst die Weisen Frauen taten mit Herz, Hand und Verstand. Die Signaturenlehre, die Paracelsus niederschrieb, ist das alte Wissen der Weisen Frauen des Heidentums.

In meiner Seminarserien gebe ich dieses alte Wissen in alter Tradition wie es die Kräuterfrauen im Heidentum taten von Frau zu Frau weiter.

In der Seminarserie verknüpfe ich das alte Wissen der Signaturenlehre mit neuerem Wissen der Kräuterkunde im Jahreszeitenrhythmus.

 

 

 

Die Stationen meines Weges:

 

  • Oktober 2008 - Januar 2010 , Fernlehrgang zur - ärztlich geprüften- Gesundheitsberaterin FBB, Ausbildungsort: FORUM Berufsbildung e.V.     in Berlin

  • April - Juli 2010 - Lehrgang - Grundlagen zur Pflanzenheilkunde, Ausbildungsort: Pflanzenheilkundige Dr. Kristin Peters in Berlin-Treptow

  • März - November 2011 - Ausbildung - Phytotherapie - Ausbildungsort: Wildkräuter- und Heilpflanzen - Schule Doris Grappendorf in Köddingen     (Vogelsberg in Hessen)

  • 2012 das Jahr des Spitzwegerichs, Beginn der 9-jährigen Ausbildung zur Kräuterfrau - Ausbildungsort: Rhöner Heilpflanzenschule in Poppenhausen (Hessen)

  • 2013 das Jahr des Beinwells, Fortsetzung der 9-Jahresausbildung in der Rhöner Heilpflanzenschule in Poppenhausen (Hessen)

  • 2014 das Jahr des Johanniskrauts, 9-Jahresausbildung in der Rhöner Heilpflanzenschule in Poppenhausen (Hessen)

  • von Oktober 2014 bis November 2016 Weiterbildung "Kräuterkunde der Weisen Frau"  mit Gerda Schäfer Brunckhorstin in Fintel (Nähe Bremen)

seit November 2016 beschreite ich den Weg der Weisen Frau. In alter Tradition gebe ich das Wissen wie es früher die Weisen Frauen taten in Form der Signaturenlehre von Frau zu Frau weiter.  

                                   

_______________________________________________________________